Die brandenburgische Klassiker-Tour
Oneway von der Seenplatte über die Havel nach Berlin

Sie befinden sich hier: Startseite » Touren » Die brandenburgische Klassiker-Tour

Die brandenburgische Klassiker-Tour

Folgen Sie Fontane, Tucholsky und dem jungen Friedrich II. nach Rheinsberg, einem idyllischen Ort umgeben von der Rheinsberger Seenkette.

Die Tour von Berlin nach Rheinsberg zählt nicht ohne Grund zu den Klassikern auf den brandenburgischen Gewässern.

Vom Altstadthafen Berlin-Spandau können Sie nach einer ein- bis zweitägigen Berlin-Erkundung Kurs Richtung Norden durch den Tegeler See nehmen. Kurz vor Oranienburg zweigt der Oranienburger Kanal nach Neuruppin nach Backbord ab. Der direkte Weg nach Rheinsberg führt Sie weiter über den Lehnitzsee. Vom Oder-Havel-Kanal biegen Sie nach Backbord in den Vosskanal ein, der Sie von Liebenwalde nach Zehdenick führt.

Die sich anschließende Havel bis nach Fürstenberg ist eines der schönsten Reviere für Hausboote und Motoryachten in Brandenburg. Hinter Zehdenick glitzern wassergefüllte Tonstiche an den Ufern. An zwei Großziegeleien stauten sich hier einst die Lastkähne, um Ziegelsteine und Brennstoff in die aufstrebende Reichshauptstadt zu bringen. Tonstiche und Kanäle haben sich inzwischen in ein Naturparadies verwandelt. Interessantes über die bedeutende Ziegelproduktion in vergangener Zeit erfahren Sie im Ziegeleipark Mildenberg, wo Sie direkt anlegen können.

Burgwall gibt den Auftakt für eine besonders romantische Etappe. Auf den nächsten 30 Kilometern schlängelt sich die Havel in unzähligen Windungen durch urwüchsige und fast menschenleere Wälder.

Vor der Schleuse Schorfheide bietet sich ein Abstecher in die Templiner Gewässer an. Die Fahrt durch den Kanal gleicht einer Reise durch die Urzeit. Seerosen wachsen in die Fahrrinne. Nicht selten sind Biber und Graureiher zu beobachten. Überwältigend ist die Atmosphäre, wenn morgens Nebel über dem Kuhwallsee liegt. Empfehlenswert ist ein Besuch der historischen Stadt und des Kurortes Templin. Die vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer und die Natur-Therme gehören zu den zwei größten Attraktionen der Stadt.

Die Fahrt über den großen Stolpsee stimmt ein auf Fürstenberg/Havel. „Bald schon erreichten wir die Obere Havel-Wasserstrasse und machen im Schwedtsee an der Marina Fürstenberg fest.

Wir erkundeten die Stadt bei einem ausgiebigem Rundgang und auch heute abend blieb die gut sortierte Kombüse auf unserm Boot kalt. Nicht so die Küche in dem „Gasthaus Zur Linde“ – einem urigen gemütlichen Lokal mit Wohlfühlcharakter.“

Auch nordwestlich der Wasserstadt windet sich die Havel in Kurven und verbreitert ihr Bett zu romantischen Seen. Bei Priepert steuern Sie nach Backbord, um auf die Müritz-Havel-Wasserstraße zu kommen. Am Ausgang des Kleinen Pälitzsees heißt es aufpassen, um den Abzweig zu den Rheinsberger Seen nicht zu verpassen. Andernfalls kämen Sie auf die Wasserwege zur Müritz. Über den Hüttenkanal und mehrere kristallklare Quellseen erreichen Sie den Rheinsberger See. Bevor Sie diesen erreichen ist Vorsicht geboten, denn eine sehr niedrige und schmale Brücke befindet sich im Schlabornkanal. Achtung, hier muss das Verdeck abgeklappt werden! Am Ausgang des Rheinsberger Sees befindet sich das Hafendorf Rheinsberg. Dessen Markenzeichen, der 22m hohe, rot-weiße Leuchtturm bietet einen wunderbaren Orientierungspunkt.

Die Rheinsberger und Zechliner Gewässer sind bekannt für ihr klares Wasser mit mehreren Metern Sichttiefe. Üppige Waldbestände und malerische Ankerbuchten lassen Ihren Törn in dieser Region zu einem wahren Naturerlebnis werden. An der Einfahrt zum Grienericksee tut sich die Kulisse von Rheinsberg auf. Das Schloss, das zauberhaft am Ufer thront und das reichhaltige Kulturangebot machen das Städtchen zu einem lohnenden Ausflugsziel.

Aufgrund seiner direkten Anbindung an die Mecklenburgische Seenplatte eröffnet diese Tour vielfältige Möglichkeiten für einen längeren Bootsurlaub. Die hervorragend ausgebaute Infrastruktur mit modernen Sportboothäfen, Hafendörfern und Anlegern lässt keine Wünsche offen.

Abstecher: Neuruppin, Finowkanal/Schiffshebewerk, Templin, Lychen, Neustrelitz, Mecklenburgische Seenplatte / Müritz

Die brandenburgische Klassiker-Tour

Zusammenfassung

Länge

ca. 135 km

Dauer

1 Woche

Schleusen

13

Führerscheinfrei

nein

Tourenverlauf

Berlin, Oranienburg, Liebenwalde, Zehdenick, Fürstenberg/ Havel, Rheinsberg

Bilder

Lanke Charter/Touren und Toernberichte/Brandenburgische Klassikertour/Ziegeleipark Mildenberg
Lanke Charter/Touren und Toernberichte/Brandenburgische Klassikertour/Stadthafen Neustrelitz
Lanke Charter/Touren und Toernberichte/Brandenburgische Klassikertour/Schloss Oranienburg
Lanke Charter/Touren und Toernberichte/Brandenburgische Klassikertour/Stadtkirche Fuerstenberg

Touren - Übersichtskarte
Oneway zwischen Berlin und Rheinsberg

Berliner Gewässer, Havel, Oder-Havel-Kanal, Mecklenburger Kleinseenkette

Touren - Highlights
Die Region an Land erkunden

Wasserstadt Fürstenberg

Wasserstadt Fürstenberg

Fürstenberg / Havel

Die einzige Wasserstadt Deutschlands gehört zu der Region mit den besten Umweltwerten und den schönsten, saubersten Badeseen der Bundesrepublik.

Highlights:

- Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

- Draisine fahren

- Stadtkirche Fürstenberg


Ziegeleipark Mildenberg/Zehdenick

Ziegeleipark Mildenberg/Zehdenick

Technikmuseum Ziegeleipark und Kulturstadt Zehdenick

Standorte

Unseren Yachten können ab dem Hafendorf Rheinsberg und ab dem Altstadthafen Berlin-Spandau gechartert werden. Ebenfalls sind Onewaytouren zwischen den beiden Standorten möglich.

Standort Berlin-Spandau von Lanke Charter

Berlin-Spandau

Frieda Arnheim-Promenade
13585 Berlin

E-Mailinfo@lanke-charter.de
Telefon+49 33931 80329
Details zu diesem Standort
Standort Rheinsberg von Lanke Charter

Rheinsberg

Kaistraße 3
16831 Rheinsberg

E-Mailinfo@lanke-charter.de
Telefon+49 33931 80329
Details zu diesem Standort